Schlagwörter

, ,

Heute Morgen ist etwa zwischen 3.10 und 3.30 Uhr durch bisher Unbekannte der Geldautomat einer Bankfiliale in der Falkenberger Straße in Strasburg gesprengt worden. Der Innenraum und sonstige Teile des Gebäudes wurden dabei erheblich beschädigt. Nach aktuellem Stand beläuft sich der Sachschaden mindestens auf eine Summe im oberen fünfstelligen Bereich. Angaben über eine mögliche Beute werden aus ermittlungstaktischen Gründen nicht gemacht. Verletzt wurde durch die Sprengung niemand.

Bürger, die durch den Knall auf die Aktion der Täter aufmerksam geworden sind, könnten möglicherweise sachdienliche Hinweise geben. Aktuell geht die Polizei davon aus, dass der oder die Täter sich mit einem Auto vom Tatort entfernt haben. Erste Zeugen haben von einem auffälligen dunklen Audi mit polnischem Kennzeichen berichtet. Es könnte aber auch ein anderes Fahrzeug gewesen sein.

Wer Angaben zu dem Fall machen kann, wendet sich bitte an die Einsatzleitstelle der Polizei unter 0395 55822224 oder an jede andere Polizeidienststelle. Zusammenhänge zu anderen, ähnlichen Fällen von Geldautomatensprengungen in der Region und auch im Bundesgebiet werden geprüft. Die Ermittlungen werden von Spezialisten der Kriminalpolizeiinspektion Anklam geführt.