Schlagwörter

, , , , , ,

Beim 9. Hospizlauf des DRK-Kreisverbandes Mecklenburgische Seenplatte am 10. September wollen Klein und Groß wieder das sportliche mit dem sozialen Engagement verbinden. „Laufend helfen“, so das Motto. „In einer großen Gemeinschaft können wir eine hohe Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit erreichen und dabei über die Startgebühr für den guten Zweck auch noch Geld sammeln, das ausschließlich der Finanzierung der Hospizarbeit zugute kommt“, heißt es in einem Aufruf.

2021 waren bei einem virtuellen Hospizlauf mit 130 Teilnehmer*innen 1.840,00 € an Spenden zusammengekommen. 2020 fiel die Veranstaltung coronabedingt aus, 2019 fand sie bei ihrer 7. Auflage 387 Teilnehmer*innen, die 11.117,50 € an Spenden erliefen. Daran soll in diesem Jahr angeknüpft werden.

Bereits seit vielen Jahren unterstützt der DRK-Kreisverband Mecklenburgische Seenplatte e.V. zusammen mit Ehrenamtlichen schwerkranke Menschen und ihre Angehörigen in der letzten Lebensphase. Die individuelle Hilfe für den Einzelnen, die Betreuung und auch die medizinische Versorgung soll den Betroffenen und ihre Angehörigen die Konzentration auf die wichtigen Dinge ermöglichen und damit Raum fürs Abschiednehmen schaffen. Eine wichtige Erfahrung, die zum Leben dazu gehört .

Die Veranstalter freuen sich auf einen ereignisreichen Tag mit buntem Familienprogramm einschließlich Kinderbetreuung, mit sportlichen Herausforderungen und mit einem großen sozialen Engagement. Neu wird in diesem Jahr ein Staffellauf von Hospiz zu Hospiz, von Waren nach Neustrelitz sein.

Anmeldung: https://my.tollense-timing.de