Schlagwörter

, , , ,

Fotos: Andreas Löskow

Wieder einmal haben Schüler und Schülerinnen mit Unterstützung ihrer Lehrkräfte am Carolinum bewiesen, dass sie auch unter schwierigen Bedingungen zu Höchstleistungen in der Lage sind. Mit einem Gesamtdurchschnitt von 2,1 und sechs Schülern und Schülerinnen, die einen Durchschnitt von 1,0 erzielten, hat der Abiturjahrgang 2021 neue Rekorde aufgestellt, wie mir Schulleiter Henry Tesch voller Stolz mitteilt.

Die drei Stipendiatinnen

123 der 125 Abiturienten und Abiturientinnen haben ihr Abitur zum ersten Mal nach der neuen Oberstufen- und Abiturprüfungsverordnung mit dem wieder eingeführten 5-stündigen Leistungskursen und in vielen Fächern 3-stündigen Grundkursen abgelegt, mit einem strengerem Bewertungssystem und neuen Aufgabenformaten im Mathematikabitur. Darüber hinaus mussten die Schüler und Schülerinnen zwei statt bisher nur eine mündliche Prüfung absolvieren, und das Ganze innerhalb einer Qualifikationsphase, die pandemiebedingt zwei mehrwöchige Phasen mit Distanzunterricht umfasste.

Wie gewohnt, wurden die Abiturzeugnisse in feierlicher Atmosphäre, umrahmt von einem musikalischen Programm unter Mitwirkung von Mitgliedern des Ensembles, verliehen. Zum zweiten Mal fand die Feierstunde, zu der nun wieder Gäste eingeladen werden konnten, im Freien auf dem festlich geschmückten Strelitzplatz statt.

Abi-Durchschnitt 1,0 sechs Mal.

Neben zahlreichen Preisen in den Naturwissenschaften und Sprachen wurden die durch den Schulverein Carolinum e.V. finanziell geförderten Auszeichnungen mit besonderer Spannung erwartet. Ein einmaliges Stipendium für herausragende schulische Leistungen und besonderes Engagement für das Gymnasium Carolinum in Höhe von jeweils 1.000 Euro erhielten

  • Pauline Krafft
  • Julia Vierziger
  • Leonore Elisa Klein

Über eine einmalige finanzielle Zuwendung in Höhe von 250 Euro für einen Abiturdurchschnitt von 1,0 freuen sich

  • Dana Sperling
  • Pauline Krafft
  • Magnus Voigt
  • Antonia Krappe
  • Fiona Bahr
  • Julia Vierziger
Engagiert im Projekt Schulwald Carolinum.

Zum ersten Mal wurden zwei Schüler für ihr besonderes Engagement für das neue Projekt Schulwald Carolinum durch den Schulverein in Kooperation mit der Stiftung Wälder für morgen geehrt: Tim Gundermann und Tim-Moritz Anke erhalten eine einmalige Anerkennung in Höhe von 200€.

Nachdem viele Abiturienten und Abiturientinnen, die auf traditionelle Höhepunkte wie die Studienfahrt, das Chor- und Skilager und insbesondere ihren Abiball verzichten mussten, wünscht die Lehrerschaft des Gymnasium Carolinum unter der Leitung von Schulleiter Henry Tesch diesem Jahrgang ganz besonders einen erfolgreichen Start für das Studium, die Ausbildung bzw. den noch auf der Suche befindlichen Unentschlossenen Antworten auf ihre Fragen und viel Erfolg im weiteren Leben.