Schlagwörter

, , , , , ,

Nach der Coronapause ist die Kreativität zurückgekehrt. Endlich öffnet die Kinder- und Jugendkunstschule im Kunsthaus Neustrelitz wieder. Am Montag, den 8. Juni geht es in den Kreativwerkstätten in der Schlossstrasse 2 los.

Nicht nur die Kinder und Jugendlichen sowie deren Eltern freuen sich, auch die Dozenten und Kursleiter sind in freudiger Erwartung, ein abwechslungsreiches und schönes Kreativangebot zu unterbreiten und die Kunstschüler in Empfang zu nehmen.

„Dass ich nach den vielen Wochen Auszeit meinen Keramikkurs weiterführen, und endlich die Teilnehmer wiedersehen und vor allem mit ihnen wieder wirken kann, ist für mich und für uns Mitarbeiter der Kunstschule ein wichtiger Schritt zurück zur Normalität“, sagt Ingo Schüssler, Dozent für plastisches Gestalten und Keramik am Haus.

Aus einem Klumpen Ton Haie, Wale, kleine Fische und ganze Unterwasserlandschaften entstehen zu lassen, zu sehen wie Kinder aus ihrer Phantasie heraus, mit ein wenig Hilfe versteht sich, tolle kleine und große Kunstwerke schaffen, darauf freut sich auch Thomas Kowarik, der zusammen mit Anne Steffen die Kunstschule in Neustrelitz leitet: „Wir haben, wie alle anderen Einrichtungen auch, einen Hygieneplan entwickelt und umgesetzt, sodass unter Berücksichtigung dieser Infektionsschutzmaßnahmen der Normalbetrieb wieder bedenkenlos aufgenommen werden kann.“

In der Kunstschule im Kunsthaus Neustrelitz finden neben den Keramikkursen auch Fotografie-, Comic-, Malerei- und Frühförderkurse statt. Nähere Informationen dazu finden sich im Internet unter

www.kunsthaus-neustrelitz.de.