Schlagwörter

, , ,

Zu einem Großeinsatz von Feuerwehr und Polizei ist es am Montagabend gegen 19.40 Uhr in Dishley gekommen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand
hat ein fünfjähriges Mädchen allein in der Scheune der Eltern das darin befindliche Stroh in Brand gesetzt. Das Feuer dehnte sich schnell innerhalb der Scheune aus. Das Mädchen konnte sich glücklicherweise unverletzt retten und die Eltern benachrichtigen.

Die Scheune, welche ca. 50 Meter mal 15 Meter groß ist, brannte bis auf die Grundmauern nieder. Für zwei in der Scheune befindlichen Hausschweine kam jede Hilfe zu spät. Auch ein PKW Renault und diverse Gerätschaften, welche in der Scheune abgestellt waren, wurden durch das Feuer zerstört. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mindestens 50.000 Euro.

Zum Einsatz kamen insgesamt 120 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Friedland, Sadelkow, Werder, Beseritz, Kölln, Eichhorst, Brunn, Salow, sowie der Berufsfeuerwehr Neubrandenburg. Der
Kriminaldauerdienst aus Neubrandenburg hat die Ermittlungen
aufgenommen und war zur Spurensuche eingesetzt. Während der Löschmaßnahmen musste die Landesstraße 273 für ca. drei Stunden voll gesperrt werden.