Schlagwörter

, ,

Unsere Neustrelitzer PSV-Jungs können die Saison 2019/20 wegen höherer Gewalt nicht mit dem Meistertitel krönen.

Da haben unsere PSV-Volleyballer nun gespielt wie die Götter, und dann macht ihnen das Corona-Virus kurz vor Toresschluss einen dicken Strich durch die Rechnung. Vorstand und Präsidium des Deutschen Volleyballverbandes haben die Spielzeit 2019/20 vorzeitig beendet (Strelitzius berichtete) und entschieden, dass es in den 3. Ligen in dieser Saison keinen Meister geben wird.

Wie mir PSV-Volleyballchef Patrick Scholz auf Anfrage mitteilte, habe der Residenzstadtverein, zuletzt souveräner Tabellenführer, aber auch ohne Meistertitel die Möglichkeit, mit seiner 1. Männermannschaft in die 2. Bundesliga aufzusteigen. Die wird dann aufgestockt, Absteiger von dort gibt es nicht. Sollte die Aufstiegsentscheidung zunächst bis Mai gefällt werden, hat der Neustrelitzer Verein jetzt eine Frist bis in den Juni hinein gesetzt bekommen. „Wir wollen uns zu dem Thema schon mal in dieser Woche per Telefonkonferenz eine Meinung bilden“, so Patrick Scholz. Sobald es Neuigkeiten gibt, erfahrt Ihr sie hier.