Schlagwörter

, , , , ,

Die erste Ausstellung des neuen Jahres in der Alten Kachelofenfabrik Neustrelitz wird von dem Ghanaischen Künstler Adam Tata Gasaktor eröffnet. Der westafrikanische Künstler, vereint in seiner Ausstellung unter dem Titel „Wo finden wir uns wieder – Bilder aus Accra“ zumeist abstrakte Werke mit vereinzelten Porträts und Wandgemälden. Als Künstler TATA lenken eine Vielzahl von Farben und Stilen den Blick in eine alte Welt der afrikanischen Symbolik. Über seine Werke sagt der Künstler „Ich betrachte jedes Gemälde als aufregende Gelegenheit zum Erkunden und Experimentieren, wobei Farbe meine Hauptbesessenheit ist.“ In seiner Arbeit beruft er sich auf Engagement, Geduld, Aufrichtigkeit und jahrelange Erfahrung um seine Visionen von etwas Göttlichem, Erinnerungen an seine Heimat und seine Wahrnehmung der Natur auf die Leinwand zu bringen.

Die Ausstellung wird am 17. Januar um 19.30 Uhr eröffnet. Der Musiker Thomas Wehling wird in einem aufgezeichneten Gespräch mit Adam Tata Gasakor die Hintergründe zu den Bildern erläutern. Die Werke des Künstlers sind dem interessierten Kunstbetrachter täglich außer montags von 17- 23 Uhr und am Wochenende auch von 12-14 Uhr in der Galerie für gegenwärtige Kunst in der Alten Kachelofenfabrik zugänglich.

Der Künstler Adam Tata Gasakor wurde 1990 als fünftes von sechs Kindern in einem kleinen Dorf in der Region Volta in Ghana, Westafrika, geboren. In der Oberstufe studierte er Malerei als Hauptfach und macht nun sein Können zum Beruf. Bis heute veranlasst ihn die wunderschöne Natur seiner Heimat dazu, sich der Kunst zu widmen. Mit seinen Werken möchte er dem Betrachter seine Erfahrungen aus erster Hand mit der reinsten Form der Kunst, der Natur, zeigen.