Schlagwörter

, , , ,

Die Neustrelitzer TSG-Bambini haben heute den Burg Cup 2020 der G-Junioren aus Burg Stargard entführt. Gespielt wurde gegen die Teams von Mühlenwind Woldegk (2. Platz), Fortuna Blankensee (3.) und die Mannschaft der Gastgeber vom SV Burg Stargard 09 (4.). „Wir freuen uns riesig über den Cup-Sieg und sind sehr stolz auf die Jungs. Trainingsinhalte wurden sichtbar umgesetzt“, so Coach Nico Kosche. Und Trainer Christian Wollenschläger ergänzt gegenüber Strelitzius: „Heute hat jeder Spieler eine Spitzenleistung abgeliefert.“

Bereits bei der Erwärmung sei den neun Jungs anzumerken gewesen, dass sie hochkonzentriert und richtig heiß auf das Turnier waren. So legten die Residenzstadtkicker beim Auftaktspiel gegen SG Mühlenwind Woldegk ein 7:0 aufs Parkett. So sollte es weitergehen, sämtliche Spiele der Hinrunde wurden gewonnen. Nach einer kurzen Pause knüpften die TSG-Lütten da an, wo sie aufgehört haben, und bestritten die Rückrunde ebenfalls sehr erfolgreich. Mit 34 Toren und nur einem Gegentor und sechs Siegen in sechs Spielen war der Gesamtsieg perfekt. „Jeder einzelne Spieler hat heute zum Erfolg beigetragen. Alle waren bei der Sache und haben Spiel für Spiel gekämpft. Selbst wenn die Kids schnell in Führung gegangen sind, haben sie den Druck nicht rausgenommen und weitergemacht“, so Nico Kosche begeistert.

TSG-Stürmer Marlon Trampenau wurde zum besten Spieler des Turniers gewählt. Am kommenden Sonntag geht es hochmotiviert zum Turnier nach Fürstenberg.