Schlagwörter

, , , , , ,

„Bootcamp“ heißt ein Musical von Kindern für Kinder, das am kommenden Freitag, den 10. Januar, um 19 Uhr im Schlosstheater Rheinsberg seine Uraufführung erlebt. Regie führte Stefan Labenz, der auch für Idee und Libretto verantwortlich zeichnet und zusätzlich mit Micha „Wudi“ Wudick sowie Georg Benger und Leon Mamić für die Musik sorgte.

Party, Beauty, Shopping und Schulschwänzen – das ist die Welt der Problemkids Troy, Nele und Brunch. Ihre Eltern sind mit der Erziehung ihrer Schützlinge überfordert und sehen als einzigen Ausweg, ihre Kinder ins »Bootcamp« nach Thailand zu schicken. Dort treffen sie auf andere Jugendliche ihres Kalibers. Konfrontiert mit Mutproben und Grenzerfahrungen, merken die Camp-Bewohner schnell, dass sie mit ihren Sprüchen und ihrer Disziplinlosigkeit nicht weit kommen. Doch als die Jugendlichen unerwarteten Besuch einer Pfadfindergruppe bekommen, nimmt die „Umerziehung“ eine ungeahnte Wendung.

Die Produktion wird durch die Musikkultur Rheinsberg gGmbH in Kooperation mit dem Kinder- und Jugendmusik Förderverein Rheinsberg e.V. und dem Verein zur Jugendförderung des DGB e.V. Flecken-Zechlin ermöglicht. An der Produktion beteiligen sich maßgeblich der Bildungscampus Rheinsberg sowie das Felix-Mendelssohn-Bartholdy-Gymnasium Berlin.

Weitere Aufführungen im Schlosstheater kommenden Sonnabend 14.30 Uhr/18.30 Uhr; kommenden Montag 9.30 Uhr/13 Uhr.

Tickets
www.schlosstheater-rheinsberg.de,
Telefon: 033931 72117 (Montag bis Freitag 10 bis 15 Uhr)
Mail: tickets@musikkultur-rheinsberg.de
oder an der Tourist-Information Rheinsberg