Schlagwörter

, , ,

Die Caroliner, hier Bilder vom vergangenen Jahr, werden die Besucher am kommenden Sonnabend wieder festlich einstimmen.

Das hat es zur Neustrelitzer Tiergartenweihnacht noch nicht gegeben! Am 7. und 8. Dezember wird für die lütten Besucher eine 30 Meter lange, 2,5 Meter breite und fünf Meter hohe Speed Tubing Bahn der Eventagentur Zwergenfeier aufgebaut. Auf Reifen geht es die Kunststoffpiste hinunter, eine Mordsgaudi. Links und rechts eingangs des Hauptweges wird es einen riesigen Kinder-Erlebnisbereich geben, in dem natürlich auch Eisenbahn und Diesel-Ameise unterwegs sind. Der Kinderspielplatz des Tiergartens ist ohnehin bei fast jedem Wetter eine Attraktion.

Die Kreativlinge unter den Mädchen und Jungen dürften im großen Bastelzelt genau richtig sein. Das Gut Marihn bietet in der Nachbarschaft Weihnachtsbäume und Festtagsgeflügel an, und der Weihnachtsmann wird ganz schön außer Puste geraten, wenn er alle Buden und Stände besuchen will. Sollte ihm noch das eine oder andere Geschenk im Sack fehlen, hier findet er es bestimmt.

Mit Mark Voice und Lilly Wünschebaum sind gute alte Bekannte erneut engagiert worden, denen die Herzen ihrer kleinen und großen Zuschauer erfahrungsgemäß nur so zufliegen. Neu auf dem Programmzettel sind das „Duo La Wie“ und „Das Gretzo“.  Außerdem gehört die Bühne natürlich den Carolinern am Sonnabend und den Kiefernheider Europaschülern am Sonntag für ihre beliebten besinnlichen Konzerte, bei denen wie gewohnt mitgesungen werden darf. Hingegen sind Margaretha Hafner-Akazawa und ihre Saxofon-Kollegen wie gewohnt gleich am Eingang zu erleben. Im neugestalteten Bistro wird an beiden Tagen der Tiergartenweihnacht die Kaffeetafel gedeckt sein, die vor allem die älteren Besucher Jahr für Jahr anzieht. Hier trifft man gern Bekannte, ebenso, wie in der Hüttenrunde an der Freilichtbühne auf einen Becher Glühwein oder ein Stück Gegrilltes.

Geöffnet ist am Sonnabend von 14 bis 20 und am Sonntag von 14 bis 18 Uhr bei freiem Eintritt und kostenlosen Attraktionen für die Besucher aus der Residenzstadt und ihrem näheren und weiteren Umland. Auch in Neubrandenburg, Fürstenberg und Waren ist die Neustrelitzer Tiergartenweihnacht längst ein Begriff. Das gilt auch für viele „Auswanderer“, die es in der Adventszeit und zu den Feiertagen voller Wiedersehensfreude in die alte Heimat zieht. Die Stadtwerke als Träger des Tiergartens bitten wegen des zu erwartenden großen Andrangs, die einige wenige Schritte entfernten Parkmöglichkeiten an der Strelitzer Chaussee zu nutzen, da direkt am Tiergarten und auf dem Hof der Nehru-Schule gleich nebenan nur begrenzte Abstellkapazität besteht.