Schlagwörter

, , ,

Foto: Klein Vielen e.V.

Die Verlegung eines Erdkabels in die Jahn-Kapelle in Klein Vielen ist abgeschlossen. Damit hat die Kapelle einen festen und sicheren Stromanschluss, der vom Förderverein Jahn-Kapelle Klein Vielen e.V. durch Einwerbung von Spenden finanziert werden konnte. Mitglieder des Klein Vielen e.V. und des Fördervereins beteiligten sich an vorbereitenden Arbeiten, wie von den Vereinen berichtet wird.

Ein Stromkabel war zu Beginn der Restaurierungsarbeiten vor mehr als zwei Jahren von Freiwilligen aus der Gemeinde und Mitgliedern des Klein Vielen e. V. sowie des Fördervereins Jahn-Kapelle e. V. aus dem alten Park von Baum zu Baum und Ast zu Ast bis zur Kapelle verlegt worden. Nun ist es von den Helfern auch wieder von den Bäumen heruntergeholt worden, damit danach eine Neustrelitzer Firma den etwa 300 Meter langen Leitungsgraben ausbaggern und das Kabel fachgerecht verlegen konnte.

Zukünftig werden die Handwerker ihren Baustrom an der Kapelle nutzen können, ohne befürchten zu müssen, dass durch irgendwelche nötigen Arbeiten im Umfeld der Kapelle die Zuleitung beschädigt wird. Genau das war im letzten Jahr geschehen, als ein Baggerfahrer den Weg des Kabels kreuzte und es unabsichtlich durchtrennte, weil er es in den belaubten Bäumen nicht sehen konnte.