Schlagwörter

, , , ,

Ein zehnjähriger Junge ist am heutigen Nachmittag gegen 16.15 Uhr in Weisdin von einem Auto angefahren und schwer, wenn auch nicht lebensgefährlich verletzt worden. Das Kind hatte unweit der Bedarfsampel plötzlich die B 96 überquert. Ein 68-jähriger Skoda-Fahrer konnte, aus Richtung Neubrandenburg kommend, trotz Gefahrenbremsung sein Fahrzeug nicht mehr rechtzeitig zum Stillstand bringen.

Unmittelbar nach dem Unfall versorgten mehrere vorbildliche Ersthelfer den verletzten Jungen. Die weitere medizinische Behandlung erfolgt im Klinikum Neubrandenburg. Die Kripo hat die weiteren Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.