Schlagwörter

, , , ,

Wesenbergs neues Feuerwehrhaus soll 999 005 Euro kosten, wer auch immer diese doch sehr genau anmutende Summe prognostiziert hat. Mit Sicherheit kann man sie ohnehin vergessen, das lehrt die Erfahrung. Der Bauantrag ist fix und fertig, wie auf der jüngsten Stadtvertretersitzung zu erfahren war.

2017 und 2018 soll das neue Gebäude im Gewerbegebiet Am Pump direkt an der Bundesstraße 198 entstehen. Nur dem den aufzubringenden Eigenmitteln können sich die Volksvertreter nicht so richtig anfreunden, genauer gesagt, mit deren Höhe. Denn bei aller durch Land und Landkreis in Aussicht gestellten Fördermitteln bleiben satte 400 000 Euro aufzubringen – ein erheblicher Aufwand für die Kommune.

Insofern haben die Stadtvertreter zwar die Finanzierung in zwei Jahresscheiben von 100 000 und 300 000 Euro beschlossen, waren sich aber zugleich einig, nach weiteren Geldtöpfen zu suchen. Anderswo würden schließlich Feuerwehrgerätehäuser wesentlich üppiger gefördert, hieß es.