Schlagwörter

, , , ,

Ein irakisches Ehepaar ist am Dienstagnachmittag in Neubrandenburg von vier angetrunkenen Männern massiv bedroht worden. Dabei soll einer der Männer nach Aussage des Sohnes, der seinen Eltern aus dem Wohnhaus zur Hilfe eilte, auch ein Messer gezogen haben. Die Angreifer wollten verhindern, dass die Eheleute ins Haus kommen. Einer von ihnen stieß der Frau sein Knie in den Bauch, so dass diese mit starken Schmerzen in die Notfallambulanz gebracht werden musste.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft sind die vier Männer vorläufig festgenommen worden. Die weiteren Ermittlungen werden durch die Kriminalpolizei der Polizeiinspektion Neubrandenburg geführt.