Schlagwörter

, ,

Zu einem Arbeitsunfall, in dessen Folge ein Mann erheblich verletzt wurde, ist es im Fahrzeugwerk Oertzenhof bei Woldegk gekommen. Der 55-Jährige aus Strasburg war nach Polizeiangaben mit Reparaturarbeiten an einem Schützenpanzer beschäftigt, als sich aus bisher ungeklärter Ursache ein wenige Meter entfernt stehender Gabelstapler in Bewegung setzte und gegen die Verschlussluke des Schützenpanzers stieß.

Dadurch wurde die Luke zugedrückt und der Mann wurde eingeklemmt. Der an der Luke angebrachte massive Eisenhaken drang in den linken Oberschenkel des Arbeiters ein. Der Verletzte wurde zur medizinischen Behandlung in das Klinikum Neubrandenburg eingeliefert. Das Amt für Arbeitsschutz wurde verständigt und war vor Ort. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.