Schlagwörter

, , ,

Sie waren so nah dran an ihrem ersten Sieg in der 3. Liga, die Volleyballer des PSV Neustrelitz Team Wesenberg heute Abend in der Strelitzhalle gegen die KMTV Eagles. Im fünften Satz ist den Mannen um Coach Dirk Heß vor begeisterten Fans dann doch die Puste ausgegangen und sie verloren die Partie gegen den Zweitliga-Absteiger aus Kiel mit 2:3 (-23, -10, +19, +20, -8).

Wenn es auch nur ein schwacher Trost ist, so kann das PSV-Team nach großem Kampf immerhin den zweiten Punkt auf seinem Konto verbuchen. Dem Publikum wurde jedenfalls ein hochspannendes Volleyball-Match geboten, in dem die Gastgeber allen Unkenrufen zum Trotz gezeigt haben, dass die 3. Liga für sie nicht eine Nummer zu groß ist. In einer Woche sind die Strelitzer Volleyballer beim Tabellenschlusslicht Niendorfer TSV zu Gast. Genug Selbstvertrauen, um dann vielleicht den ersten Erfolg einzufahren, sollten sie heute Abend getankt haben.