Schlagwörter

, , , , , ,

Fresh & Pure
Grete Weingart

Das Wochenende an der Röbeler Mühle regt zu Fantasie, Erinnerungen und eigenen Bildern an: Grete Weingart, die beruflich mehr als 20 Jahre lang als Märchenerzählerin und Sprecherin tätig ist, zieht ihr Publikum am heutigen Freitagabend in den Bann von „1001 Nacht“. Zu  Wein und stimmungsvollen Lichtern liest sie aus einer modernen Übersetzung des altbekannten Klassikers, aus dem Vieles Vielen doch nicht bekannt ist. Der umständliche Schwulst der alten Märchen weicht in dieser Lesung dem Zauber gekonnter und leichtfüßiger Sprache, die dem Ansinnen Schahrasades, mittels Geschichten ihr Leben zu retten, neues Staunen und Verständnis entlockt (um 20 Uhr).

Am morgigen Sonnabend kommt zum zweiten Mal in dieser Saison das Duo Fresh & Pure an den Röbeler Mühlenberg. Diesmal präsentieren Katja Frisch mit ihrer souligen Stimme, ihrer Ukulele und Reiner Ahlgrimms professioneller Gesang und Sound am Klavier Lieder und Melodien aus neun Jahrzehnten Filmgeschichte. Da heißt es Kopfkino einschalten und Marlene Dietrich, den König der Löwen, James Bond und manch andere Figur am inneren Auge vorüberziehen lassen (um 17 Uhr).

Ein drittes kleines Event startet am Sonntag, wenn die Röbeler
Mühlenausstellung um 17 Uhr ihre Pforten schließt – dann heißt es „Ohren auf, Kopfkino an“ bei der Lesung aus Johannes Gillhoffs Roman „Jürnjakob Swehn der Amerikafahrer“. Die 100 Jahre alten Fotos vom Landleben in Mecklenburg, eben noch in der Mühle bewundert, werden lebendig, wenn man den alten Bauern, der 1868 aus der griesen Gegend nach Amerika auswanderte,  von seinem Leben in „old country“ berichten hört. Es liest noch einmal Grete Weingart (um 17 Uhr).