Schlagwörter

, ,

Eine Wiedereröffnung der früheren Impfzentren in Trollenhagen und Waren (Müritz) ist nach jetzigem Stand aus Sicht des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte nicht vorgesehen. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor. Der Landkreis hat seinen Impfstützpunkt auf dem Gelände der Feuerwehrtechnischen Zentrale seit September eingerichtet. Hier werden die Einsatzpläne für die Impfungen in Abstimmung mit den Impfärzten und allen Helfern zusammengestellt. Alle fünf mobilen Impfteams sind seit Wochen im ständigen Einsatz. In den nächsten Tagen werden weitere mobile Impfteams gebildet.

Außerdem bedient der Landkreis bekanntlich seit Langem sechs feste Impf-Standorte im gesamten Landkreis. Deren Zahl wird in Kürze auf zehn erweitert. Darüber hinaus wird es, wie bereits angekündigt, ab der kommenden Woche erneut Impfungen direkt in Gemeinden und gesonderte Impfaktionen geben. Alle Termine und Impf-Orte stehen zu gegebener auf der Internetseite des Landkreises und werden auch den Redaktionen regelmäßig mitgeteilt.