Schlagwörter

, , , ,

Der weitgereiste Gitarrenvirtuose Stefan Grasse bringt am kommenden Freitag, den 2. Juli, ab 20 Uhr, im Kulturquartier Mecklenburg-Strelitz in Neustrelitz Träume, Lebensfreude und Fernweh zum Klingen. In seinem neuen Programm „La Guitarra del Sur“ (Die Gitarre des Südens) erzählt er von zahlreichen Reisebegegnungen und breitet eine Stilvielfalt aus, die staunen lässt. So erklingen brasilianische Bossa Nova neben kubanischen Son, andalusischen Flamenco und romantischer Gitarrenmusik. Seine Kunst ist mitreißend, vielseitig, gefühlvoll und berührend. Sie weckt Sehnsüchte nach sonnendurchfluteten Landschaften und lässt die Seele in den Urlaub fliegen.

Der Gitarrist Stefan Grasse wurde mit verschiedenen Kulturpreisen ausgezeichnet. Bis 2020 gab Stefan Grasse weltweit über 3000 Konzerte. Er veröffentlichte bisher 18 CD-Produktionen und ist künstlerischer Leiter der „Nürnberger Gitarrennächte“. www.stefan-grasse.de

Da die Veranstaltung im Freien stattfindet, ist für den Besuch kein Nachweis eines Negativtests notwendig. Alle Teilnehmer*innen checken sich vor Ort über die Luca-App ein oder notieren ihre Kontaktdaten auf entsprechenden Zetteln. Es gelten die aktuellen Abstands- und Hygieneregelungen.

Eintritt: 10 Euro, erm. 5 Euro, Kinder bis 11 Jahren frei

Beginn: 20 Uhr, Einlass: ab 19 Uhr

Anmeldung unter: 03981 2390999 oder info@kulturquartier-neustrelitz