Schlagwörter

, , ,

Szenenfoto aus „Narziss und Echo“ (2018), eine frühere Produktion der Bundesakademie. Foto: Uwe Hauth

Noch bis Montag, den 15. Februar, können sich musiktheaterbegeisterte Jugendliche und junge Erwachsene für die Mitwirkung an einer Opernproduktion der Bundesakademie für junges Musiktheater #BAJMT bewerben. Mitmachen kann man in den Bereichen Regie, Gesang, Kostüme, musikalische Einstudierung/Korrepetition oder auch Bühnentechnik/Licht/Video. Erste Erfahrungen im Musiktheater, zum Beispiel durch die Schule oder durchs Studium, sind von Vorteil.

Ausgewählte Bewerber*innen erarbeiten gemeinsam mit erfahrenen Künstler*innen und Opern-Profis drei „Opéras-minutes“ – Kurzopern des französischen Komponisten Darius Milhaud von 1927. Aufführungen sind Ende Juli im Kontext des Internationalen Festivals junger Opernsänger, Kammeroper Schloss Rheinsberg, geplant.

Mit ihrer Mitwirkung erwerben die Teilnehmenden Erfahrungen in einer professionellen Produktion und erweitern ihr fachliches Handwerkszeug, vertiefen ihre künstlerische Wahrnehmung und können ihre persönliche Sichtweise auf den künstlerischen Stoff in die Produktion einbringen. Interessierte senden kleine Handyvideos mit einer kurzen Selbstpräsentation und Material zu ihrer bisherigen Erfahrung. In einer zweiten Auswahlrunde werden digitale Interviews stattfinden.

Die Mitwirkung ist bundesweit ausgeschrieben. Die Bewerbung erfolgt online über www.musikakademie-rheinsberg.de/bajmt

„Zerbinetta“ wirbt auf Social Media für das Projekt. Foto: Musikakademie Rheinsberg