Schlagwörter

,

Foto: FFW Wesenberg

Wann zieht die Freiwillige Feuerwehr Wesenberg endlich in ihr schmuckes neues Gerätehaus an der B 198 im Gewerbegebiet Am Pump? Wahrscheinlich im ersten Quartal, mehr ist von René Deparade, stellvertretender Wehrführer und neuerdings auch verantwortlich für die Öffentlichkeitsarbeit, terminlich noch nicht nicht zu erfahren.

Die bauliche Fertigstellung des Hauses sei in der Tat bis auf Restarbeiten, Nachbesserungen, Funktionstests und Feinjustierungen bereits Ende 2020 erfolgt. „Parallel dazu befinden wir uns momentan in der letzten Phase vor dem Umzug, bei der Inventarisierung. Wir nehmen bis auf die Fahrzeuge, unseren Lagerbestand an Feuerwehrtechnik und Reservematerial, unsere persönliche Schutzausrüstungen und etwas Werkzeug nichts weiter mit in die neue Wache“, so Deparade, der künftig auch als mein Blogpartner fungieren wird. Alles an Inventar wie zum Beispiel die Spinde der Kameraden oder die Küche werde neu anschafft. Das müsse aber auf Amtswegen ausgeschrieben, Angebote müssten eingeholt werden, von coronabedingten langen Lieferzeiten ganz zu schweigen. Letztlich gehe die Einsatzbereitschaft der Wehr über alles.