Schlagwörter

, , , ,

Barbara Thalheim. Foto: Rainer Maria Schulz

Die Kultur-Bühne-Mirow am Unteren Schloss wird am 29. August ab 18 Uhr Schauplatz eines ganz besonderen Liederabends. Mit Barbara Thalheim, André Herzberg und den „Steinlandpiraten“ hat sich Christine Ratei, die „Seentaucherin“, prominente Verstärkung für dieses Konzert an die Seite geholt. 

„Die vergangenen Monate waren für Kulturschaffende und -genießer eine harte Zeit. Durch die bekannten Umstände war es nicht möglich, Konzerte zu geben und Konzerten zu lauschen“, so meine Blogfreundin Christine Ratei. Jetzt, wo es langsam wieder vorwärts geht, habe sie die Gelegenheit genutzt und dieses ganz besondere Format entwickelt. Dabei erwarte die Besucher eine Mischung aus Vertrautem und Neuem. 

Barbara Thalheim ist eine Größe der deutschen Künstlerszene, die auch nach fast 50 Jahren die Liebe zur Musik nicht verloren hat. Mit André Herzberg, charismatischer Frontmann der immer noch schwer angesagten Band „Pankow“, gesellt sich ein weiterer Star dazu. Erst vor kurzem veröffentlichte er sein fünftes Solo-Album, das wieder die ganz besondere Herzberg-Lyrik in sich trägt. Die Berliner Patricia Heidrichs und Karsten Schützler haben sich 2015 als „Steinlandpiraten“ zusammengetan, um die Lieder des legendären „singenden Baggerfahrers“ Gerhard Gundermann am Leben zu erhalten. Und die „Seentaucherin“ nimmt die Konzertbesucher mit in die Höhen und Tiefen des Lebens, poesievoll, nachdenklich und gern auch mit einem Augenzwinkern. 

Die „Seentaucherin“ Christine Ratei

„Ein Teil des Erlöses kommt der „Mirow Münze“ zugute. „So schaffen wir etwas Wunderbares – für uns als Künstler, für die Menschen und für die Gemeinschaft“, ergänzt Christine Ratei, die in der Kleinseenplatte zu Hause ist. Auch die sollen teilhaben, die nicht direkt vor Ort sein können.

Tipp: Konzertbesuch mit Tagesausflug verbinden

Für Urlauber hat die Liedmacherin noch einen Tipp. Das Konzert könnte Teil eines schönen Tagesausfluges in die Mirower Region sein. Tagsüber kann man paddeln oder per Rad die wunderschöne Umgebung Mirows erkunden. Anschließend empfiehlt sie, sich in einem der zahlreichen Restaurants zu stärken und dann mit dem Liederabend den Tag kulturell zu krönen.

Maßnahmen wurden gelockert, trotzdem werden die Besucher gebeten, an Mundschutz und die Einhaltung des Sicherheitsabstandes zu denken. Ebenfalls mitzubringen sind eine Sitzgelegenheit und eventuell ein Regenschirm.  

Eintritt 
27 Euro, ermäßigt 20 Euro (bei Vorlage der Kurkarte für Mirow oder Priepert, für Menschen mit Behinderung und Studenten).

Vorverkauf über eventim: https://www.eventim.de/eventseries/mirower-liederabend-open-air-2802218/

André Herzberg. Foto: Lutz Müller-Bohlen