Schlagwörter

,

Foto: MVVG

Im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte fahren ab dem 27. April die Busse der Mecklenburg-Vorpommerschen Verkehrsgesellschaft (MVVG) wieder wie in der Schulzeit. Touristische Verkehre bleiben vorerst ausgesetzt.

Diese Regelung betrifft auch die Stadtbusse in Demmin, Neustrelitz und Waren (Müritz), jedoch nicht den Stadtverkehr Neubrandenburg. Dort bleibt es zunächst in der kommenden 18. Kalenderwoche noch bei dem Samstagsfahrplan. Nähere Informationen dazu veröffentlichen heute die Neubrandenburger Verkehrsbetriebe.

Die Pflicht, einen Fahrschein bei der Beförderung zu besitzen, besteht weiterhin. Dieser kann u.a. in der Mobilitätszentrale auf dem Neubrandenburger Busbahnhof erworben werden. Es ist außerdem ab dem 27. April möglich, den Online-Fahrscheinverkauf auf der Internetseite der MVVG zu nutzen: www.mvvg-bus.de

Und auch wenn derzeit der Einstieg und das Abkassieren an der vorderen Tür noch nicht bei allen Bussen möglich sind, können in diesen Bussen die eingerichteten „Kassen des Vertrauens“ genutzt werden.

Alle Fahrgäste müssen bekanntlich ab dem kommenden Montag eine Mund-Nasen-Bedeckung zum Beispiel Alltagsmaske, Schal oder Tuch in den Bussen und Bahnen tragen. Das gilt nicht für den Busfahrer, für Kinder bis zum Schuleintritt und für Menschen, die wegen einer Behinderung keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen können. Die Nutzung des Öffentlichen Personenverkehrs gilt nicht als Ansammlung im Sinne des Absatzes 1 der Verordnung der Landesregierung MV gegen das neuartige Coronavirus.