Schlagwörter

, ,

Derzeit unbekannte Täter haben am gestrigen Dienstagabend gegen 22 Uhr versucht, über ein Fenster in ein Einfamilienhaus in der Neubrandenburger Südstadt einzubrechen, während die Bewohner des Hauses schliefen. Durch den Lärm wurden die Einwohner geweckt, sodass die Täter gestört wurden und von ihrem Vorhaben abließen.

Das Polizeihauptrevier Neubrandenburg setzte sofort alle im Dienst befindlichen Funkstreifenwagenbesatzungen für eine Nahbereichsfahndung ein. Diese verlief ohne Erfolg. Durch den Kriminaldauerdienst erfolgte die Spurensicherung vor Ort. Am Fenster entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro.