Schlagwörter

, ,

Es ist vielleicht nicht die beste Zeit, für eine Ausflugsgaststätte zu werben. Aber wer sie jetzt von wegen Corona und so nicht besuchen will (oder demnächst darf?), kann sie sich ja auf den Merkzettel schreiben und sich auf jeden Fall schon auf ein Gastspiel freuen. Dafür garantiere ich, nachdem es mich nach etlichen Jahren am vergangenen Wochenende mal wieder an den Kreuzsee bei Hartwigsdorf in der Gemeinde Klein Vielen verschlagen hat, meine Holde zur Seite.

Da habe ich nicht schlecht gestaunt, meine Erinnerungen waren andere. Ein absoluter Insidertipp ist der stylische „Gasthof Seehaus“ weitab vom Schuss in der Idylle am Rand des Müritz-Nationalparks, dem Vernehmen nach seit fünf Jahren von den Berliner Eigentümern Herbert und Waltraut Wille betrieben und zu einem echten Hingucker draußen wie drinnen entwickelt. Wir haben am Kamin gesessen, aufs malerisch eingefasste Gewässer geschaut, uns an großformatigen Fotografien gefreut und nach nur je einem gepflegten Getränk beschlossen, unbedingt demnächst wiederzukehren. Dann werden wir auch der bodenständigen Küche unsere Referenz zu erweisen. Für die waren wir zu spät, und für den wirklich gut aussehenden Kuchen zu früh.

Herzerfrischend auch die beiden uns bedienenden Damen, zugeknöpft ist anders. Und das nächste Mal nehmen wir natürlich auf der genialen Seeterrasse Platz, für die es bei allem lenzverdächtigen Sonnenschein noch ein bisschen zu frisch war.

Zum „Gasthof Seehaus“ die B 193 aus Richtung Neustrelitz bis Peckatel befahren, am Ortseingang links abbiegen und Klein Vielen erreichen. Hier kann man übrigens auch einen Zwischenstopp einlegen und wie wir hinauf zur Jahn-Kapelle steigen. Die ist zwar noch eingerüstet, ich habe wiederholt über die ambitionierten Arbeiten berichtet, aber der Rundblick ist schon mal überwältigend. In Klein Vielen rechts nach Hartwigsdorf abbiegen, das Dorf komplett durchfahren und hinter dem Ortsausgang der Ausschilderung nach links folgen. Zu empfehlen ist natürlich, in diesen unruhigen Zeiten vorher anzurufen: Telefon 039822 298419.

www.seehaus-wille.de