Schlagwörter

, , ,

Mecklenburg-Strelitz wird bei einer deutsch-russischen wissenschaftlichen Konferenz am 23. und 24. April im St. Petersburger Haus der Gelehrten (Wladimir-Palast) vertreten sein. Im Mittelpunkt der Tagung stehen die Beziehungen zwischen Mecklenburg und dem Russischen Reich vom 17. Jahrhundert bis 1918.

Dr. Rajko Lippert

Auf der Referentenliste findet sich auch mein Blogpartner Dr. Rajko Lippert, Vorsitzender des Vereins Kulturgut Mecklenburg-Strelitz. Er wird zu den dynastischen Beziehungen zwischen Mecklenburg-Strelitz und dem Zarenhaus sprechen. Zu einem Grußwort wird der frühere Ministerpräsident von Mecklenburg-Vorpommern, Erwin Sellering, Vorsitzender des Vereins deutsch-russische Partnerschaft, erwartet. Die Konferenz unter dem Namen „Bär und Stier“ findet aus Anlass der Deutschen Woche in St. Petersburg statt.