Schlagwörter

, , , ,

Zeichnungen sind für Katharina Vogt, hier im Gespräch mit Thomas Hartung, Mitglied des Vorstandes der Sparkasse Mecklenburg-Strelitz, ein Schwerpunkt ihres Schaffens. Ein weiterer ist die Bildhauerei. Foto: Carola Biermann

Zeichnungen von Katharina Vogt sind derzeit in der Galerie der Sparkasse Mecklenburg-Strelitz zu sehen. Die Exposition zeigt vor allem Tierzeichnungen und Porträts.

Die Künstlerin studierte an der Kunsthochschule in Berlin-Weißensee. Sie arbeitet in den Bereichen Skulptur, Objekt, Zeichnung und Grafik. Vor allem Menschen die ihr persönlich nahestehen, die Lebensbedingungen und Einflüsse, denen sie unterliegen und der Ausdruck ihres Befindens sind für die gebürtige Berlinerin ein Thema. Als Quelle der Inspiration dienen aber auch Gedichte, Textsequenzen, die Umgebung des Hauses und die Natur.

Katharina Vogt lebt mit ihrem Mann, dem Musiker Michael Vogt und den beiden Kindern bei Feldberg, in der KulturWirtschaft zu Triepkendorf. Seit deren Gründung im Jahr 2002 werden dort Konzerte, Lesungen, Klangprojekte und Ausstellungen organisiert, die regelmäßig Besucher in den idyllisch gelegenen Ort führen. In der Galerie der Hauptgeschäftsstelle der Sparkasse in Neustrelitz, Strelitzer Straße 27, kann man den Arbeiten von Katharina Vogt noch bis zum 7. Januar 2020 begegnen.