Schlagwörter

, ,

Die Wasserschutzpolizei hat die Yacht aufgefunden.

Eine Luxusyacht im Wert von rund 118.000 Euro ist am Sonnabend an der Steganlage im Hafen Ludorf an der Müritz vermisst worden. Zunächst wurde von einem Diebstahl ausgegangen. Der Kriminaldauerdient kam zum Einsatz, konnte aber keine Spuren für eine Straftat finden. Die Ermittlungen hierzu dauern derzeit noch an, ein Unwetter wird nicht ausgeschlossen, in dem sich das Boot losgerissen haben könnte.

Grundsätzlich war in diesem Fall davon auszugehen, dass von der herrenlos treibenden Motoryacht eine Gefahr für die übrige Schifffahrt auf der Müritz ausging. Eine sofort eingeleitete Nachsuche führte zum Auffinden der abgetriebenen Motoryacht auf einer Sandbank am Ostufer der Müritz. Das Boot wurde vom Eigner sicher zum Heimathafen zurückgebracht.

Die Wasserschutzpolizeiinspektion Waren appelliert insbesondere hinsichtlich der bevorstehenden dunklen Jahreszeit an alle Bootseigentümer, ihre Sportboote stets fachmännisch festzumachen, um einerseits ungewolltes witterungsbedingtes Loskommen von der Pier zu vermeiden und andererseits Diebstahlshandlungen zu erschweren.