Schlagwörter

, ,

Das gibt es nicht alle Tage in Deutschland: Hunderte Schaulustige haben am Sonntag die Ein- und Ausfahrt eines ICE in den Neustrelitzer Hafen erlebt. Das für Mess- und Erprobungsfahrten ausgerüstete 107 Meter lange Schienenfahrzeug mit zwei Mittel- und zwei Endwagen soll zwei Wochen in der Prignitz unterwegs sein und hat auf dem Weg Zwischenstation in der Residenzstadt gemacht.

Mitglieder des Hafenbahnvereins Neustrelitz sorgten für die reibungslose An- und Abfahrt des „Schnellsten Labors auf Schienen“ auf den Gleisen der Hafenbahn und brachten mit ihrem Museumstriebwagen Eisenbahnfans vom Hauptbahnhof zum Schlossgarten und retour.

Fotos: Holger Wilfarth