Schlagwörter

, ,

Im Kulturquartier in Neustrelitz wird an die politische Wende erinnert.

Die beiden Vereine Kulturgut Mecklenburg-Strelitz e.V. und Stasi-Haftanstalt Töpferstraße e.V. veranstalten gemeinsam am Sonnabend, den 9. November, von 10 bis 12 Uhr im Kulturquartier in Neustrelitz eine Gesprächsrunde zum Thema „Neustrelitz und der Mauerfall“.

„Es sollen dabei ganz persönliche Erinnerungen und Geschichten rund um die Zeit der politischen Wende in unserer Region ausgetauscht werden“, sagt Rajko Lippert, Vorsitzender von Kulturgut Mecklenburg-Strelitz. Dafür würden nun Menschen gesucht, die diese Zeit in der Strelitzer Region erlebt haben und sich mit ihren Erinnerungen beteiligen möchten.

„Wir würden uns sehr freuen, wenn viele verschiedene Geschichten und Erinnerungen zusammenkommen würden – es muss nichts Spektakuläres sein, sondern einfach erlebte Geschichte“, ergänzt Falk Jagszent, stellvertretender Vorsitzender des „Stasi-Haftanstalt Töpferstraße e.V.“. Interessenten werden gebeten, sich bei einem der beiden Vereine zu melden unter

verein@kulturgut-mecklenburg-strelitz.de, Telefon 03981 28880 oder
info@stasi-haftanstalt-neustrelitz.de, Telefon 03981 4980248