Schlagwörter

, , , ,

Fotos: Feuerwehr Wesenberg

Ein Waldbrand zwischen Fürstenberg und Godendorf am Mittwochnachmittag direkt an der B 96 hat zu einem Großeinsatz der Feuerwehren geführt. Gegen 16 Uhr wurde der Einsatzleitstelle der Polizei in Neubrandenburg das Feuer auf einer Fläche von rund 1,5 Hektar gemeldet. Auf Grund der starken Rauchentwicklung musste die B 96 in beiden Fahrtrichtungen sowie die Bahnstrecke zwischen Neustrelitz und Fürstenberg gesperrt werden.

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Fürstenberg, Neu- und Altstrelitz, Wesenberg, Mirow, Priepert, Strasen und Wustrow. Später wurden weitere Feuerwehrkräfte aus der Fürstenberger Region hinzugezogen. Im Pendelverkehr wurde Wasser aus Fürstenberg und von einem nahen See herangeholt, wie mir der Wesenberger Feuerwehrsprecher Thomas Junge berichtete. Starker Rauch habe die Sicht behindert, so sei es schwierig gewesen, das Wasser an die Einsatzstelle zu bekommen. Zu würdigen sei die reibungslose und kameradschaftliche Zusammenarbeit der Feuerwehren. Gegen 21 Uhr war der Einsatz beendet.

Ab ca. 18 Uhr konnte die Bahnstrecke und ab ca. 19.30 Uhr die B 96 wieder freigegeben werden. Die Sonderzüge für die Fusion-Teilnehmer waren von den Sperrmaßnahmen der Bahnstrecken nicht betroffen. Dennoch gab es durch die Sperrung Verspätungen beim regelmäßig verkehrenden Bahnverkehr von bis zu zwei Stunden.