Schlagwörter

, ,

Junioren-Vizeeuropameisterin Alina Roß ist in Hochform.

Beim internationalen Voltigierturnier (CVI) in Ermelo/Niederlande konnte die 18-jährige Abiturientin Alina Roß von der SG Groß Quassow an ihren Erfolg beim Worldcup in Leipzig im Januar diesen Jahres nahtlos anknüpfen. Auf dem Pferd San Zero mit Marion Schulze an der Longe reihte sich die Junioren-Vizeeuropameisterin bereits nach der Pflichtrunde im Feld der erfahrenen und erfolgreichen Voltigierer auf Platz 4 ein. Mit einem auf Sicherheit geturnten Technikprogramm gelang es ihr, sich im internationalen Teilnehmerfeld nach Runde 1 auf den zweiten Platz vorzuschieben.

Nach der abschließenden Kür beendete sie punktgleich (7,736) mit der Schweizerin Marina Mohar, Zweite im diesjährigen Worldcupfinale, den Wettkampf. Knapp davor nur Corinna Knauf (7,755) und Pauline Riedl (7,888), beide ebenfalls aus Deutschland.

Beim nächsten Sichtungsturnier, das vom 30. Mai bis zum 2. Juni im östereichischen Ebreichsdorf ausgetragen wird, möchte sich die ehrgeizige Sportlerin am Kampf um die begehrten Tickets zur Europameisterschaft der Senioren, ebenfalls in Ermelo, beteiligen.