Schlagwörter

, , , ,

Gleich mehrere Versammlungen im Vorfeld der Landtagswahlen haben heute Abend in Neubrandenburg stattgefunden. Rund 350 Personen insgesamt haben laut Polizei an Veranstaltungen des DGB, der SPD, der Partei DIE LINKE und der AfD in der Innenstadt teilgenommen. Zwei Aktivisten wurden im Vorfeld beim unberechtigten Plakatieren gestellt. Gegen sie wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Eine weitere Person führte als Versammlungsteilnehmer Tierabwehrspray bei sich. Gegen diese wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz eingeleitet. Die Versammlungen selbst verliefen nach Polizeiangaben störungsfrei.