Nistkästen

Meine allseits beliebte Fotoserie „Fundstücke“ führt heute mal wieder nach Wustrow, also quasi vor meine Haustür. In dem schönen Dorf am Plätlinsee geht nämlich jemand auf Nummer sicher und hat sich gesagt, dass vielleicht ein Nistkasten ein bisschen wenig ist. Und so könnte hier eine ganze Vogelkolonie brüten, es muss auch keinen Streit ums Quartier geben. Wenn es „Schon besetzt“ herauszwitschert, wird einfach ein Haus weiter geflogen. Mehr kann man als Piepmatz nicht erwarten.

In diesen schönen Herbsttagen gibt es darüber hinaus die Möglichkeit, eine Vorauswahl zu treffen. Denn auch in der Vogelwelt gilt, dass rechtzeitiges Erscheinen die besten Plätze garantiert. Nur der Standort der Bank ist vielleicht etwas unglücklich gewählt: Sie steht genau in der Einflugschneise.