Schlagwörter

, , ,

Das gibt es im Land nur in Neustrelitz: Zum zweiten Mal werden im Landeszentrum für Erneuerbare Energien (Leea) „Europäische Energiemanager“ ausgebildet. Elf Teilnehmer aus Wismar, Rostock, Güstrow, Greifswald und der Mecklenburgischen Seenplatte konnten in der hauseigenen Akademie begrüßt werden. Sie lassen sich in 240 Stunden bis Mai kommenden Jahres berufsbegleitend zu Fachleuten ausbilden und erwerben ein europaweit anerkanntes Zertifikat der IHK.

Vorrangiges Ziel der Teilnehmer ist es, die Wettbewerbsfähigkeit ihrer Unternehmen zu stärken. Zum Lehrgang gehört eine energiewirtschaftliche Projektarbeit zu einer Fragestellung aus dem eigenen Betrieb, die vor einer Kommission verteidigt werden muss. So werden häufig schon große Einsparungen an Energiekosten in der Firma erzielt.

Sollte es Chefs geben, die jetzt bedauern, keinen Mitarbeiter ins Rennen geschickt zu haben: Der Einstieg in den Kurs ist noch bis zum 4. September möglich. Für Rückfragen steht Projektleiterin Annelie Saß unter der Telefonnummer 03981 4490105 oder per E-Mail sass@leea-mv.de zur Verfügung.