Schlagwörter

, , ,

Gedämpfte Hoffnung in der Louisen-Gedenkstätte Hohenzieritz, nachdem Leiter Hans-Joachim Engel aus Schwerin zurückgekehrt ist. Engel hatte am Montag einen Termin im Kultusministerium und sprach gegenüber Strelitzius von „gutem Willen und dem wirklichen Bemühen, uns zu helfen“.

Offensichtlich habe es etwas bewegt, sich an die Öffentlichkeit zu wenden“, schätzte der 80-Jährige ein, der seit Monaten um die Finanzierung einer Personalstelle für seinen Nachfolger ringt. Er habe nach eigener Aussage noch ein paar kleine Hausaufgaben zu machen und es sei ihm bei reibungslosem Durchlauf durch die Mühlen der Bürokratie in Aussicht gestellt worden, zum 1. August den Förderbescheid für zwei Jahre auf dem Tisch zu haben.