Schlagwörter

, ,

Auch auf die Gefahr hin, den einen oder anderen Leser meines Blogs zu langweilen, muss ich mal wieder ein paar Zeilen zu Bäumen absondern. Genauer gesagt zu den Alleebäumen in unserer Region. Während die Holde mich am Vatertag nämlich durch die Gegend kutschiert hat, blieb mir ausreichend Gelegenheit, durch das Autofenster die grünen Straßenbegleiter zu inspizieren.

Und zu der Erkenntnis zu gelangen, dass offensichtlich alle den gleichen Friseur haben. Auf der Innenseite schön kurz, außen ungepflegt lang. Nun könnte man es ja unter Punk-Schnitt verbuchen, es ist aber wohl eher eine Sparmaßnahme, die Bäume nur an der Verkehrsfront zu schneiden und damit seiner Sicherungspflicht zu genügen.

Auch wenn es im offiziellen Sprachgebrauch Baumpflege heißt, ich finde es eher traurig. Denn meinen vielblättrigen Freunden wird hier eine Missgestalt verpasst, die von der Natur so nicht vorgesehen ist. Was die Freude, durch die jetzt im Mai besonders grünen Tunnel zu fahren, doch erheblich dämpft.

Alleen prägen unsere Landschaft. Mecklenburg-Vorpommern ist meines Wissens sogar das einzige Bundesland, das seine Alleen per Landesverfassung schützt und einen Alleenfonds eingerichtet hat. Genug Anknüpfungspunkte also beispielsweise für den Naturschutzbund, sich der amtlich geführten Verunstaltung der Bäume einmal anzunehmen.