Schlagwörter

, , ,

Am heutigen Dienstag gegen 8.45 Uhr ist es auf einem Neubrandenburger Firmengelände in der Schieferstraße in Fritscheshof zu einem Arbeitsunfall mit einem Schwerverletzten gekommen. Nach bisherigen Erkenntnissen befanden sich zwei männliche Personen im Alter von 40 und 51 Jahren während der Entladungsarbeiten auf der Ladefläche eines LKWs. In diesem Zusammenhang wurde der Ältere aus bislang ungeklärter Ursache zwischen einem Hydraulikstapler und einer im LKW befindlichen Trennwand eingeklemmt und erlitt Verletzungen im Bereich des Kopfes. Der Mann wurde ins Klinikum nach Neubrandenburg gebracht.

Die Ermittlungen werden im Kriminalkommissariat Neubrandenburg geführt. Das Landesamt für Gesundheit und Soziales (LaGus) wurde verständigt.