Schlagwörter

, , ,

Schneeweißchen und Rosenrot. Fotos: Oliver Hohlfeld

Die Deutsche Tanzkompanie zieht mit Blick auf die Vorstellungen in der Vorweihnachtszeit eine durchweg positive Bilanz. Für 23 Vorstellungen konnten annähernd 6.500 Karten verkauft werden. Dabei sahen die meisten Zuschauer das Tanzmärchen „Der gestiefelte Kater“ (Choreographie und Inszenierung von Amy Share-Kissiov) und das Tanzmärchen „Schneeweißchen und Rosenrot“(Choreographie und Inszenierung von Jutta Ebnother). Die Hausvorstellungen und Gastspiele liefen weitestgehend vor (fast) ausverkauften Häusern und trafen auf ein begeistertes Publikum.

„Wir sind sehr zufrieden, in der Vorweihnachtszeit so viele Zuschauer – jung oder alt – erreicht zu haben. Dabei hat die Erkrankungswelle, die weder vor dem Publikum noch vor dem Ensemble Halt machte, alle vor große Herausforderungen gestellt“, heißt es in einer Pressemitteilung der Kompanie. „Unser Dank gilt deshalb den treuen Zuschauern, den Künstlern, allen Mitarbeitern und den Theatern, in denen wir auftreten durften. Wir wünschen allen ein frohes Weihnachtsfest!“

Nächste Vorstellungen:
CARMINA BURANA | 30.12.22 | Landestheater Neustrelitz | 19:30 Uhr
CARMINA BURANA | 07.01.23 | Schauspielhaus Neubrandenburg | 19:30 Uhr
SCHNEEWEISSCHEN UND ROSENROT | 08.01.23 | Schauspielhaus  
Neubrandenburg | 16:00 Uhr

Der gestiefelte Kater.