Schlagwörter

, , , , ,

„Ich sehe was – was du nicht siehst….“ – unter diesem Motto steht in diesem Jahr der deutschlandweite  Kurzfilmtag am 21. Dezember, dem kürzesten Tag des Jahres. Der Kurzfilm zeigt einmal mehr seine Größe.

Wer den Wesenberger Burgverein kennt, den wird es nicht wundern, dass er mal wieder etwas Neues ausprobiert. Am 21. Dezember organisiert er zwei geschlossene Filmveranstaltungen für die Kurzen der Kita „Spatzenhus“. „Und damit die Großen nicht zu kurz kommen, verlegen wir für sie den Kurzfilmtag einfach ein paar Tage vor auf den 16. Dezember“, habe ich vom Vereinsvorsitzenden Axel Hirsch erfahren. Um 19 Uhr beginnt auf der Burg im Raum des Vereins bei freiem Eintritt ein langer Kurzfilmabend.

Gezeigt werden zwei Pakete á 85 Minuten aus mehreren Kurzfilmen, wie auf dem nebenstehenden Poster ersichtlich ist. „Es wäre schön, wenn sich die Besucher bei uns anmelden könnten, dann können wir die Plätze entsprechend vorbereiten“, so mein Blogpartner abschließend. Hier zwei Telefonnummern: 039832-26459 und 0173-955 7467. Anmeldungen auch per E-Mail unter info@burgverein-wesenberg.de.