Schlagwörter

, , , ,

Der Wesenberger Kinochefin Christiane Bongartz ist es doch tatsächlich gelungen, „Avatar 2: The Way of Water“ in (2D) zum Bundestart am kommenden Mittwoch, den 14. Dezember, um 16 und um 20 Uhr auch in ihrem Filmtheater in der Woblitzstadt präsentieren zu können. „Das ist nicht selbstverständlich für eine Kleinstadt dieser Größenordnung und hat einige Mühen gekostet“, schreibt sie mir in aller Bescheidenheit.

Bevor die Kinofans an der Woblitz für vier Wochen in die Unterwasserwelten von „Avatar 2“ eintauchen, dazu in der kommenden Woche mehr, werden die jüngeren Gäste mit „Ein Weihnachtsfest für Teddy“ erfreut. Auch für die Erwachsenen steht vorher noch eine Komödie auf dem Spielplan, „Einfach mal was Schönes“.

„Die biologische Uhr der Radiomoderatorin Karla (Karoline Herfurth) tickt, und das mittlerweile sehr laut und deutlich. Doch egal, was sie auch tut, sie findet einfach keinen passenden Mann, mit dem sie sich auch eine Familie vorstellen könnte. Kurz vor ihrem 40. Geburtstag fällt sie die Entscheidung, alleine ein Kind zu bekommen. Wenn sich eben kein Mann findet, muss es auch so gehen.

Doch sie hat nicht mit ihren Eltern Marion (Ulrike Kriener) und Robert (Herbert Knaup) und ihren Schwestern Jule (Nora Tschirner) und Johanna (Milena Tscharntke) gerechnet, die ihre Entscheidung nicht nachvollziehen können – und das, obwohl sie allesamt selber in ihren komplizierten Lebensentwürfen feststecken und nicht weiter wissen. Die Einzige, die Karla wirklich unterstützt, ist ihre beste Freundin Senay (Jasmin Shakeri). Dazu kommt, dass Karla sich in den viel zu jungen Ole (Aaron Altaras) verliebt hat. Wieso tritt ausgerechnet jetzt Karlas Traummann in ihr Leben, wo sie doch gerade ihre Zukunft geplant hat? Das Chaos scheint perfekt…“ (filmstarts.de)

Der Teddy ist am heutigen Donnerstag und am morgigen Freitag um 16 Uhr, am Sonnabend, Sonntag und Dienstag um 15 Uhr sowie am Mittwoch um 14 Uhr auf der Leinwand zu Gange. „Einfach mal was Schönes“ gibt es von Donnerstag bis Sonntag sowie am Dienstag kommender Woche um 20 Uhr, am Sonnabend und Sonntag auch um 17 Uhr und am Dienstag um 18 Uhr zu sehen.

„Silvester gibt es übrigens jetzt nach Corona mal wieder Besonderheiten und kleine Überraschungen, aber darüber erst später“, so meine Blogpartnerin. „Wir basteln noch daran.“