Schlagwörter

, , ,

Nach dem Messerangriff auf einen 16-Jährigen am vergangenen Dienstag in der Neubrandenburger Oststadt (Strelitzius berichtete) wurden am heutigen Tag – auf Antrag der Staatsanwaltschaft Neubrandenburg – durch das Amtsgericht Neubrandenburg Haftbefehle wegen versuchten Totschlags gegen die 17, 20 und 22-jährigen Beschuldigten erlassen. Sie wurden in eine JVA gebracht.

Die Ermittler gehen derzeit davon aus, dass sich Täter und Opfer kannten und das Motiv der Tat in persönlichen Streitigkeiten liegen dürfte. Die Ermittlungen dauern weiter an. Der Geschädigte ist in einem stabilen Zustand.