Schlagwörter

, , , , ,

Wegen der aktuellen Corona-Entwicklungen hat die Theater und Orchester GmbH Neubrandenburg/Neustrelitz in Abstimmung mit den anderen Theatern in Mecklenburg-Vorpommern beschlossen, alle Vorstellungen bis einschließlich 20. Februar 2022 abzusagen. Die für Februar angekündigte Premiere „Die Blechtrommel“ nach dem Roman von Günter Grass wird verschoben. Die Proben dafür laufen weiter. Außerdem wurde wir mit den musikalischen Proben für die Oper „Sophie Charlotte“ (Uraufführung) begonnen.

„Wir überarbeiten derzeit die Planung des Spielplans für März und werden diesen zeitnah veröffentlichen“, heißt es aus dem Theater. Die Theaterkassen in Neustrelitz und Neubrandenburg bleiben für den Publikumsverkehr weiter geöffnet. Der Theater-Service in Neustrelitz, Strelitzer Straße 38, ist von Mo-Fr.: 10-13 Uhr / 13.30-17 Uhr und unter 03981-20 64 00, serviceNZ@tog.de erreichbar. Der Besucherservice im Schauspielhaus Neubrandenburg ist von Di -Fr.: 10-13 Uhr / 13:30-17 Uhr besetzt und unter 0395-569 98 32, serviceNB@tog.de zu erreichen.

Alle erworbenen Karten für die Vorstellungen bis zum 20. Februar können selbstverständlich umgetauscht oder zurückgeben werden.

Unter #Digitog finden sich vom 09.01. bis 09.02. die Heiner Müller Collage „Ohne Hoffnung und Verzweiflung“ als digitale Aufführung und ab 24.01. „Die Wand“ nach dem Roman von Marlen Haushofer.