Schlagwörter

, , , , ,

Christine Ratei übergibt den Scheck an Jens Domke. Foto: Kevin Lierow-Kittendorf

Liedmacherin Christine Ratei hat heute einen Scheck über einen Betrag von 100 Euro an das Familienzentrum Mirow übergeben. Das Geld stammt aus dem Erlös des 1. Mirower Liederabends Ende August vergangenen Jahres auf der Kulturbühne am Unteren Schloss der Stadt (Strelitzius berichtete). Die „Seentaucherin“ von der Diemitzer Schleuse hatte prominente Kollegen zu dem Konzert eingeladen, das noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Nun hat die quicklebendige Künstlerin bereits alle Hände voll zu tun mit der Organisation einer Neuauflage der Veranstaltung am letzten Augustwochenende dieses Jahres. Diesmal soll es festivalmäßig gleich über drei Tage gehen, wie mir meine Blogfreundin verriet. Auftakt wird wahrscheinlich in Diemitz sein, bevor es dann am zweiten Abend zum Hauptkonzert nach Mirow geht, wo am dritten Tag zum Ausklang noch zusätzlich eine Kinderveranstaltung stattfinden soll. Mehr dazu Anfang März, das haben wir so abgesprochen.