Schlagwörter

, , , ,

„Wenn ich brenne, brenn ich immer ganz“ ist ein literarisch-musikalischer Abend zu Ehren der Neustrelitzer Lyrik-Diva Lisa Jobst (1920 bis 2005) betitelt. Viele Neustrelitzer*innen werden sich an diese beeindruckende Persönlichkeit erinnern, und jüngere Generationen haben am Donnerstag, den 27. August, ab 19 Uhr die Gelegenheit, sie zu entdecken.

Die Lyrikerin engagierte sich intensiv in der Kunst- und Literaturszene und war Stammgast im Theater, bei Konzerten und Lesungen. Schon seit früher Jugend schrieb sie Gedichte: der Jahreslauf, die Wende und vor allem die Liebe waren ihre großen Themen.

Am 27. August 2020 wäre Lisa Jobst 100 Jahre alt geworden. Das Kulturquartier und Tochter Eva Jobst laden anlässlich dieses Jubiläums ein zu einem lyrischen Streifzug durch das Leben von Lisa Jobst. Die Gedichte werden von den Neustrelitzer Schauspielern Karin Hartmann und Michael Kleinert vorgetragen, musikalisch umrahmt wird das Programm von Johannes Groh am Cello. Eintritt: 10 Euro, ermäßigt 5 Euro, bis 18 Jahre frei.