Schlagwörter

, , , ,

Nach den erfolgreichen Puppenspielwochen in der Kleinseenplatte und dem begeisternden Konzert von Liedermacher Gerhard Schöne vor rund 200 Zuhörern in Seewalde hat nun Wustrow mit einem weiteren Highlight nachgezogen. Auf dem Festgelände am Kalkberg oberhalb des Plätinsees unter den schattenspendenden alten Bäumen sind gestern Abend Martin & Luka aufgetreten.

Volle Leistung am Grill, Zweiter von rechts Bürgermeister Heiko Kruse.

Die Jungs aus Berlin und Kassel, im Hauptberuf übrigens beide Lehrer, konnten seit Oktober vergangenen Jahres coronabedingt zum ersten Mal wieder zusammen spielen und singen und hatten wohl ebenso viel Freude am Musizieren wie ihr Publikum an diesem lauschigen Sommerabend am Zuhören. Die Bandbreite der Titel war tatsächlich so enorm, wie es die Ankündigung des Konzertes versprochen hatte. Das Duo hat wirklich alles gegeben zwischen Stones und Schlager. Puppenspieler und Schauspieler Christian Bahrmann, der die Band für seine Heimatgemeinde entdeckt hatte, ließ es sich nicht nehmen, die Musiker bei ihrem Gastspiel zu betreuen.

Alles gegeben haben im stundenlangen Einsatz unter Maske auch die Bratwurstbrater von der Wustrower Feuerwehr mit Bürgermeister und Amtsvorsteher Heiko Kruse an der Spitze. Bereits in den ersten zwei Stunden waren rund 200 leckere Würste aus der Mirower Fleischerei Pape über den Grill gegangen und hatten sich mit kühlen Getränken gepaart. Das Gemeindeoberhaupt äußerte sich gegenüber Strelitzius sehr froh darüber, dass das Konzert von Einheimischen und Auswärtigen so gut angenommen worden ist.

Der eine oder andere nutzte übrigens seinen Besuch auf dem Festplatz, um zwischendurch idealerweise in den See zu springen. Ein schöner Abend mit Freunden und vielen Bekannten, danke Wustrow. 2021 gibt es bestimmt wieder ein richtiges Dorffest, das in diesem Jahr aus bekannten Gründen ja leider abgesagt werden musste.