Schlagwörter

, , , , ,

Foto: Union Wesenberg

Kreisoberligist Union Wesenberg liefert ein klares Bekenntnis ab. Auf neuen Aufwärmshirts, die den Fußballmännern jetzt vom stellvertretenden Vereinsvorsitzenden Martin Linke übergeben wurden, heißt es „Liebe Union, hasse Rassismus“.

„Als Mehrspartenverein stellt Union für viele Menschen in und um Wesenberg eine Möglichkeit zur sportlichen Betätigung und Begegnung dar. Dementsprechend haben wir eine gesellschaftliche Verantwortung für unsere Mitglieder sowie für die Menschen in der Region und stellen uns gegen jedwede Form der Diskriminierung und des Rassismus. Wir wollen, dass sich bei uns alle Menschen, egal welchen Alters, Geschlecht oder Herkunft, willkommen und anerkannt fühlen können“, so Martin Linke gegenüber Strelitzius.

Mit den Shirts solle ein Zeichen gesetzt werden, das in der ehrenamtlichen Arbeit auch gelebt werde. „Dieses Thema ist uns hier in Wesenberg sehr wichtig, und ich finde, dass wir als Verein unmissverständlich Stellung beziehen müssen.“

Martin Linke und ich haben dieser Tage auch über eine engere Zusammenarbeit gesprochen. Union Wesenberg will über den Strelitzius Blog mehr in die Öffentlichkeit kommen. An mir soll es nicht liegen!