Schlagwörter

, ,

Das aktuelle Corona-Soforthilfeprogramm des Landes Mecklenburg-Vorpommern gilt lediglich für gewerbliche Unternehmen sowie Soloselbstständige und Angehörige der Freien Berufe einschließlich Kulturschaffende, welche dies im Haupterwerb tun.

„In den vergangenen Tagen haben wir, zusammen mit weiteren kommunalen Touristikern und dem Tourismusverband Mecklenburgische Seenplatte e.V., gegenüber den Fachministerien klargestellt, dass auch Unternehmen und Touristiker im Nebenerwerb einen erheblichen Teil der regionalwirtschaftlichen Wertschöpfungskette darstellen und diese von den aktuellen Beschränkungen ebenfalls betroffen sind“, teilt mir Enrico Hackbarth, Geschäftsführer der Touristik GmbH Mecklenburgische Kleinseenplatte, mit.

Dem folgend, empfehle das Wirtschaftsministerium MV allen Anbietern im Bereich „Vermietung & Verpachtung“ (auch im Nebenerwerb), ebenfalls bei Bedarf das Antragsformular für Corona-Soforthilfe unter https://www.lfi-mv.de/foerderungen/corona-soforthilfe/ auszufüllen und einzureichen. Das Landesförderinstitut MV prüfe dann im Einzelfall.