Schlagwörter

, , , ,

Zu einem Brand in einer Seniorenwohnanlage in der Mühlenstraße in Burg Stargard ist es heute gegen 14 Uhr gekommen. Als die Polizei eintraf, hatten die Angestellten bereits mit der Evakuierung der Bewohner begonnen. Auf Grund der frühzeitigen Evakuierung bestand zu keiner Zeit eine Gefahr für Personen. Die eingetroffenen 30 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Lindetal, Teschendorf, Burg Stargard, Ballin und Alt Käbelich konnten den Brand schnell unter Kontrolle bringen und löschen.

Für die Löschmaßnahmen musste die Mühlenstraße kurzzeitig gesperrt werden. Der entstandene Schaden wird auf ca. 10.000 Euro geschätzt. Die Beamten des Kriminaldauerdienstes Neubrandenburg waren zur Spurensuche und -sicherung im Einsatz. Nach derzeitigen Erkenntnissen wird von einem technischen Defekt ausgegangen, da sich der Brandherd an einem Sicherungskasten befand. Auf Grund des Brandes sind mehrere Wohnungen derzeit nicht bewohnbar. Die Bewohner dieser Wohnungen wurden anderweitig untergebracht.