Schlagwörter

, ,

Waren wird zum Jahresbeginn massiv von Einbrechern heimgesucht. Nachdem in der vergangenen Nacht die „Apollo“-Augenoptikfiliale Ziel von Kriminellen war (Strelitzius berichtete), meldet die Polizei nun für den gleichen Zeitraum nicht weniger als 35 aufgebrochene Gartenlauben in der Kleingartenanlage Eldenholz. Die Räumlichkeiten wurden durchwühlt, nach ersten Erkenntnissen wurde jedoch nichts entwendet.

Der entstandene Sachschaden wird zurzeit auf ca. 1.500 Euro geschätzt. Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich an das Polizeihauptrevier Waren unter der Telefonnummer 03991 1760, an die Internetwache der Landespolizei M-V unter www.polizei.mvnet.de oder aber an jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

Von fünf aufgebrochenen Lauben konnten die Geschädigten bisher nicht informiert werden. Von daher werden Laubeninhaber der betroffenen Kleingartenanlage gebeten, ihre Häuschen zu überprüfen und sich an die Warener Polizei zu wenden.